Krise im Kuschelland

13. Februar 2018 Manuel Felipe Breuer 26

Eine blasse, bräsige Fohlenelf verliert in Stuttgart und versinkt mit der sechsten Pleite im neunten Spiel nach dem Sieg über die Bayern im Mittelmaß einer mittelmäßigen Liga. Am Borussia-Park herrscht Katerstimmung.

#VARscheinlich egal

14. Dezember 2017 Manuel Felipe Breuer 5

Borussia Mönchengladbach steht von den Punkten her nicht so schlecht da. Und trotzdem ist die Stimmung mau, es ist erstaunlich Trist – wie unser Autor nach der unsäglichen 0:1-Niederlage in Freiburg anmerkt.

Am Ende der Sackgasse

1. Juni 2017 Christoph Ullrich 2

Zugegeben: mit dem Abstieg von 1860 München fand die Spielzeit 2016/17 noch ein schönes Ende. Aber insgesamt ist in der ausgehenden Saison einiges kaputt gegangen.

Tage der Identität

6. März 2017 Manuel Felipe Breuer 0

In Mönchengladbach wittert die Borussia auf einmal wieder Morgenluft. Das Ziel, die Saison anständig zu beenden ist schon jetzt nahezu erfüllt. Auf einmal kann der Club sogar noch ganz groß rauskommen. Eben weil die Borussia wieder die Borussia ist.

Die Stagnation der Ultras

5. März 2017 Christoph Ullrich 12

In Bochum zünden die Düsseldorfer Ultras ungeachtet jedweder Spiellage, die in Mönchengladbach springen – beleidigt von Kritik an ihnen – auf den Pressehass-Zug auf, und da war ja noch Dortmund. Die Ultras machen das, was sie seit Jahren machen. Nur langweiliger, nerviger und beleidigter.

Der (aktuell) richtige Mann

5. Januar 2017 Christoph Ullrich 2

Dieter Hecking ist Trainer von Borussia Mönchengladbach. Der Verein wagt mit ihm einen Neuanfang, die talentierte und spielerisch gute Mannschaft wieder aufzubauen. Die Chancen, dass ihm das gelingt, sind nicht schlecht.

Ende einer Zeit der Missverständnisse

22. Dezember 2016 Manuel Felipe Breuer 8

Mit der Trennung von André Schubert beendet Borussia Mönchengladbach eine Zeit der Veränderung und Missverständnisse. Manuel Breuer über eine Phase im Verein, die großartig begann, taktisch Spuren hinterlassen hat aber auch viele Defizite aufgezeigt hat.

Dem Max Eberl seine Schuld?

18. Dezember 2016 Christoph Ullrich 28

In Mönchengladbach zeigen alle Beteiligten, wie man aus einer guten Mannschaft eine Rumpeltruppe macht. Vor allem der Manager merkt scheinbar nicht, wie er sich und seiner Karriere inzwischen schadet.