Lumpi und die Schweinegrippe

Mediakamente
17 Lumpi-Mittel
Mediakamente
17 Lumpi-Mittel

In besonderer Erinnerung habe ich das Pokalspiel gegen den Hamburger SV, der hoffentlich in der kommenden Saison endlich seine dämliche Erste-Liga-Uhr abbauen muss, am 3. August 2009. In der letzten Sekunde der Verlängerung schoss der eingewechselte Lumpi das sensationelle 3:3 aus spitzem Winkel. Wir jubelten im Block 43 auf Augenhöhe mit der Torlinie wie die Irren und ich umarmte wildfremde Menschen. In der Zeit ging es in Deutschland gerade mit der Schweinegrippe los. Ich dachte nur: Wenn es sie gibt, dann hast du sie jetzt. Das anschließende Elfmeterschießen war dann mal wieder eine Katastrophe. Meine Oma hätte die Elfer besser geschossen als Heidinger und Caillas. Wahrscheinlich auch Lumpi; der kam aber gar nicht mehr dran. So ist das eben mit unserer Fortuna …

Über den Autoren: Markus Herbert Weske sitzt für die SPD als Abgeordneter im Landtag. Der 47-Jährige ist außerdem Vorsitzender des Fortuna-Fanclubs Rote Karte gegen Rechts und spielt für den FC Landtag.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*