Gladbach wird Meister!

tumblr_inline_mr6pl7ICrb1qz4rgp
Als Gladbach noch Meister wurde

Wer soll diese beiden noch stoppen? Dortmund und Bayern werden uns auf Jahre dominieren – niemand anders wird mehr die Schale bekommen! Horrorszenarien der Kommentatoren. Kann man so sehen. Ich geb jedoch einen Scheiß auf so einen Medienmurks der ewig Gehetzten. Lieber wollen wir das ganze mal nüchtern betrachten. Und demnach kann der Meister – den Pokal einfach mal ignorierend –  eigentlich nur einer sein: Borussia Mönchengladbach!

Schon wieder ein Bochumer! Weil nöliges Heulen ja deren Dauerzustand ist und man die Gladbacher nicht mag, tränt mich auf einer Party mal wieder einer von denen voll. Auch wenn ich inneren Frieden mit den Bochum-Fans geschlossen habe, aber soviel Schwarzmalerei geht mir auf den Sack. Erst einmal die eigene Truppe niedermachen (die ist in Wahrheit nämlich ziemlich gut) und dann natürlich das verhasste Gladbach, was einem den Aufstieg geklaut hat, in Grund und Boden quatschen. “Ihr steigt ab, das wird ganz schwer!” Auf die Nachfrage woher er die Gewissheit habe, kommt er mir mit ter Stegen und der DFB-USA-Reise. Und, dass es nach guten Jahren immer das gleiche bei uns sei. Welch Idioten-Fachwissen! Fast so seriös wie diese dämlichen Fußball-Online-Portale. Da ich allerdings – wie gesagt – Frieden mit den Heulsusen aus dem Pott geschlossen hatte, konnte ich seine dumme Hipster-Mütze nicht nehmen, und sie auf dem Boden zertrampeln. Also griff ich zur absoluten Provokation. In Ruhe sagte ich, dass ich es etwas anders sehe. “Wir werden Meister, und das meine ich ernst.” Trotz fortgeschrittenen Alkoholkonsums gepaart mit Schlafmangel erschrak ich vor mir selber: “Hab ich das wirklich gerade gesagt? Das fliegt dir spätestens im Dezember um die Ohren!”

Aufwachen, Nachdenken, Glücklich sein

Nach der Feier und der kurzen Nacht, wachte ich auf. Fuck, ich hab uns zum Meister-Kandidaten gemacht. Aber dann kam auch so langsam mein Hirn auf touren. Wieso eigentlich nicht? Die Mannschaft in Gladbach ist nicht schlecht. Die Neueinkäufe sind wie aus der Anzugs-Boutique: maßgeschneidert auf den Leib geschustert, um die vorhandenen Mängel zu beseitigen. Die Nachwuchsspieler haben das Trainingslager gerockt, der Stamm der vergangenen Saison ist komplett wieder am Start. Moment, das kann nicht schlechter werden als Platz acht! Und wenn man sieht was so in Hamburg los ist, besser als die sind wir auch. Und lass Frankfurt und Freiburg mal Europa-League spielen. Wozu das führt, wenn man die qualitatitve Tiefe nicht im Kader hat, kennen wir – genau – von der Borussia. Demnach müssen wir über Leverkusen, Dortmund und Bayern reden.

Der BvB wird Probleme kriegen, auch wenn er neue Leute mit hoher Qualität hat. Da wäre zum einen Robert Lewandowski – es wäre nicht das erste Mal, dass er wechselwillig die Atmosphäre in einer Truppe verpestet. Und da ich zum anderen auf einen langsamen Klopp-Hospitalismus der etablierten Dortmunder setze, wird das nichts mit den ersten beiden Plätzen. Bliebe Leverkusen. Auch hier ein Lewandowski-Problem: Die haben ihr Hirn in die Jugend versetzt. Ich halte viel von Sascha Lewandowski, ohne ihn als Trainer wird es etwas schwerer, auch hier gilt: Platz Vier wäre ein Erfolg. OK, dann also eine Etage höher: Bayern München! Die werden sich finden müssen. Auch steht Guardiola nicht unter Druck. Er soll nicht das Triple holen, sondern die Bayern dauerhaft zur Nummer eins in Europa, also der Champions-League, machen. Er wird eine Aufbausaison bekommen. In der Bundesliga wird er viel probieren, das kostet Punkte.

Dann also Gladbach

Bleibt nur noch die Borussia vom linken Niederrhein! Da hat Favre endlich bekommen, was er will. Raffael! Er hat zudem die Mannschaft in der gesamten Vorbereitung komplett beisammen, er kann sich taktische Schweinereien ausdenken und die Spieler werden sie umsetzen. Ganz ehrlich: Wenn es den optimalen Start gibt, glaube ich daran, dass es klappt. Ähnlich wie Dortmund vor drei Jahren hat sich Gladbach klammheimlich einen breiten und guten Kader erarbeit und ihn sinnvoll ergänzt. Die Dortmunder wurden Meister. Wer es damals richtig beobachtet hat, wie die Dortmunder das geschafft haben, und für sich die richtigen Schlüsse gezogen hat, kann auch Meister werden. Und da fällt mir der VfL aus dem wirklich tiefen Westen, knapp bei Holland, ein. Und was wäre es für eine Freude. Es wird bestimmt Bochumer geben, die dann glauben, sie wären Meister geworden, wenn sie es gegen uns in der Relegation geschafft hätten. Geil, irre Vorstellung.

Und ich meine das wirklich ernst, haltet mich nicht für verrückt, sondern wartet ab. Für die Bundesliga wäre es sicher nicht das Schlechteste, wenn wir unseren sechsten Titel holen. Oder wollt ihr am Ende doch lieber ‘nen echten Metzger die Schale in die Höhe heben sehen? Wohl eher nicht. Schalke ist nämlich mein zweiter Tipp. Denn über die fällt mir gerade zu viel Gutes ein, deshalb hab ich die oben in der Auflistung auch verschwiegen. Man soll ja nicht den Jäger wecken! (Text und Bild: cu)

1 Trackback / Pingback

  1. Einmal Meister werden | Halbangst Blog

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*