Fortuna Hoffnungslos

Sprechen wir es doch einfach mal ganz ehrlich aus: Für Fortuna Düsseldorf ist die Saison mehr als gelaufen. Der Verein steht längst an keinem “Scheideweg” mehr – das Thema Aufstieg sollte endgültig begraben werden. Denn bei nur noch 32 ausstehenden Partien müsste die Fortuna ihr Punktekonto tatsächlich verdoppeln, um mit der Konkurrenz gleichziehen zu können. Nein, man kann nichts anderes tun, als Thomas Allofs zuzustimmen, wenn ihm in den Mund gelegt wird, dass er gesagt haben solle, Fortuna sei “teilweise nicht zweitligareif”.

Anhänger des Daoismus mögen bisher ihre Freude an dem Spiel der Fortuna gehabt haben – auf jede gute erste Halbzeit folgte eine desaströse zweite Spielhälfte. Den Forentrollen und all denjenigen, die eh immer schon vorher wussten, dass das mit “dieser Mannschaft und ohne den Lumpi” nichts geben kann, können wir aber inzwischen nur zurufen: Chapeau! Diesmal habt Ihr es wirklich vorher gewusst!!

Und auch in den Düsseldorfer Medien hat es sich nach zwei Auftaktniederlagen Auftaktunentschieden ausgereck’n’rolled. Hat man sich bei Norbert Meier erst nach dessen Rausschmiss getraut, Kritik am Trainer zu üben, bläst jetzt schon ordentlich Gegenwind im Blätterwald. Da wird von den Kollegen zu Recht auf den wieder vollends genesenen Vorgänger von Reck hingewiesen. Zu Recht lässt man Ex-Vorstandsmitlgieder körperliche Schwächen in der Mannschaft andeuten. Zu Recht stellt man die Mannschaft vor dem dritten Spieltag bereits vor die den Rest der Saison bestimmende Weggabelung. Das ist kein Sommerloch, das gefüllt werden will. Nein: Das ist journalistische Aufklärungsarbeit!

Dass wir bei Halbangst in den letzten Tagen zur Fortuna eher geschwiegen haben; uns vom Ying-Yang-haften Spiel bisher haben täuschen lassen und daher lieber gar nichts geschrieben haben, als zu viel zu schimpfen, tut uns leid. Nostra Culpa! Nostra Maxima Culpa! Wir geloben, ab heute nur noch gegen Verein und Mannschaft und Trainer zu schießen (Es sei denn, ab dem nächsten Spieltag wird nur noch gewonnen. Dann haben wir’s immer gewusst und wollten die Mannschaft nicht mit vorzeitiger Kritik aus der Bahn und vor allem nicht aus dem Pokal gegen die Würzburger Kickers werfen.)!

(bw)

Bild: Screengrab von Twitter/ @f95 Grafik: halbangst.de

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*