Bobadilla – am Ende doch sinnvoll?

Borussia Mönchengladbach hat mit Raul Bobadilla einen Überraschungstransfer geliefert. Ein Spieler der dunklen Zeit unter Michael Frontzeck kehrt zurück. Und in den Foren schäumen die Hater. In einem Forum hat sich allerdings ein uns sehr bekannter Freund und Kollege zu Wort gemeldet. Und hat – nachdem ein User so richtig gegen den Transfer argumentiert hatte – mal eine Verteidigung auf Bobadilla gehalten und dem User geantwortet. Weil das nicht ganz unkluge Worte sind, stellen wir den Text – mit Einverständnis des Autoren – hier noch einmal ein. Viel Spaß bei der Diskussion:

„Augsburg hat mit Bobadilla ja sogar in Europa gespielt. Da hat er übrigens eine sensationelle Torquote von sechs Treffern in sieben Spielen gehabt.

Irgendwie verstehe ich auch deine ganze Aufregung um den Transfer nicht:

1) Einerseits schreibst du, dass Boba ohnehin die meiste Zeit auf der Tribüne hocken wird. Dies glaube ich nicht, weil er eben unsere einzige wirkliche Alternative als Mittelstürmer ist. Genau deswegen hat ja gegen Essen auch Yeboah und nicht Cuisance auf der Bank gesessen, es bringt ja nichts drei bis vier ähnliche Spielertypen (OM/Flügelspieler) auf der Bank zu haben. Bei Yeboah reicht es offensichtlich nicht für Höheres, Villalba braucht noch Zeit.

ABER selbst wenn du recht haben würdest, wäre der Transfer doch sportlich schlichtweg egal, weil er keine Auswirkungen auf unsere Qualität im Spielerkader hätte. Bobadilla kann dann immerhin die Trainingsqualität erhöhen, unsere Abwehrspieler dort mit seiner intensiven Spielweise fordern und z.B. auf einen Cordoba von Köln (der Boba sehr ähnlich ist, aber weniger Tore schießt und für den das EL-Team Köln übrigens 17 Mio bezahlt hat) vorbereiten und zudem Villalba als Mentor helfen. Das finanzielle Risiko hält sich mit zwei bis zweieinhalb Mio. Ablöse nun wahrlich im Rahmen und sollte in der heutigen Zeit niemanden zu solch negativen Emotionen hinreißen.

2) Dann schreibst du wiederum, dass die Spielweise von Boba (wenn er dann also doch spielt und nicht auf der Tribüne hockt, wie du denkst) nicht zu einem Team mit höheren Ambitionen, sondern zu einem Abstiegskandidaten passt und sowieso in der Bundesliga nicht zum Torerfolg führen kann.

Als Gegenargument zur mangelnden Torgefahr lassen sich sehr einfach Bobas sehr ordentliche Quoten aus Ausgburg anführen…offensichtlich ist er auch in einer Jokerrolle jedenfalls für fünf Tore+ in der Liga zu haben, würde doch für uns und einen Backup schon absolut reichen. Gegen das Argument mit der Absteiger-Spielweise spricht im Übrigen erneut der Kölner Cordoba-Transfer, Köln spielt EL und will mit Sicherheit in diesen Regionen in der Liga bleiben, verpflichtet aber für viel, viel Geld einen Spieler, der aus meiner Sicht jünger, aber auf keinen Fall besser ist als Boba (siehe Torquote!). Wie erklärst du dies?

Ferner verkennst du nach wie vor für mich eindeutig Bobas Spielweise/Qualitäten. Das „wild in zwei Gegenspieler reinrennen“ ist eher Hahns Spielweise und mit diesem hast du ihn ja verglichen. Zu Bobas Qualitäten gehört eher das Halten, Abschirmen und Ablegen des Balles aus der Spitze und/oder das Drehen mit Ball um den Gegenspieler (etwas, was der allein über Dynamik kommende und Platz brauchende Hahn 0,0 kann und auch nie probiert hat) sowie eben ein Verzicht auf vorsichtiges Kombinieren (das kann Boba weniger gut) zugunsten eines Zugs zum Tor und eines direkten Abschlusses im Strafraum. Auch eine Einzelaktion/Dribbling auf engem Raum hat Boba mal im Spiel, daran mangelt es Hahn komplett.

Überdies würde ich dir mit der Kritik an einer unpassenden Spielweise Bobas sogar recht geben, wenn er als Stürmer Nr. 1 verpflichtet worden wäre. Da wäre er für unsere Ambitionen in der Tat ein bisschen mau und man müsste unsere Spielidee rund um Ballbesitz-Kombinationsspiel schon dauerhaft und grundlegend anpassen.

Aber er wurde ja – das wurde maximal deutlich gemacht von Eberl/Hecking – gerade nicht als Stammspieler geholt. Will man aber in besonderen Spielsituationen in einzelnen Partien

– ein starkes Pressing mit hohen Bällen in die Spitze, die dann gehalten und auf Nachrücker abgelegt werden, überspielen, und/oder

– einen Spieler bringen, der bei einer Führung den Ball halten und Fouls ziehen kann, und/oder

– (am wichtigsten!) gegen eine kompakt stehende Abwehr, gegen die man mit Kombinationsfußball grundsätzlich oder weil man offensiv nicht den besten Tag/die beste Besetzung hat, nicht durch kommt (siehe z.B. Pokalhalbfinale gg. FFM, diverse Heimspiele in der Liga), jemanden bringen, dem man am Elfer anspielen kann, der den direkten Abschluss sucht und auch mal „aus dem Nichts“ eine Torchance kreieren, erwühlen und durch Einsatz seines Körpers erzwingen kann,

gibt es für unser Budget und Renommee als guter Bundesligaclub nicht viel bessere denkbare Optionen als Boba. Das reicht für mich als Rechtfertigung und sehr überzeugende Begründung der Verantwortlichen absolut aus.

Und wenn durch diese Qualitäten eines Boba (vorausgesetzt es bleiben überhaupt mal alle außer Drmic fit, was ja auch dieses Jahr nicht der Fall zu sein scheint…siehe jetzt schon wieder Strobl, Johnson, Jantschke…) ein Spieler wie der hier ja ohnehin verschriene Hofmann oder ein zuletzt immerhin seit zwei Jahren im Formtief befindlicher Herrmann aufgrund eigener schlechter Form auf der Tribüne sitzt, mag das ein Härtefall sein, aber unter dem Strich würde es heißen, dass unsere Kaderqualität erhöht wurde. Schießt Boba, dann nur in zwei bis drei Spielen der gesamten Saison das Siegtor oder einen späten Ausgleich, kann das leicht 5-8 Punkte mehr für uns bedeuten…was das in einer engen Liga für einen Unterschied machst, kannst du dir denken. Jeder Manager der Liga würde im Übrigen für solche fünf bis acht Punkte mehr von der Bank sofort 2,5 Mio. ausgeben. Und wenn die genannten anderen Offensivspieler (plus Traore, Grifo etc) vielleicht auch durch Boba mehr Feuer haben und sich im Konkurrenzkampf gegen ihn durchsetzen, landet er eben auf der Tribüne und Punkt 1) meines Postings kommt ins Spiel.“

Wer dem Autoren dieser Zeilen folgen will, kann das auf Twitter unter @kuchendersaison gerne machen

One Comment

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.